Heute mal ein ganz anderes Thema außerhalb meiner Tätigkeit als Assistenz. Konfliktmanagement! Aber Moment mal, außerhalb der Assistenz? Für mich liegen die Themen nahe beieinander. Nicht nur, weil ich für Rechtsanwälte tätig bin. Nein, Konflikte gibt es überall.

Wir sind nur Menschen! Wir arbeiten mit unterschiedlichen Persönlichkeiten, nehmen mal mehr und mal weniger private Probleme mit ins Büro und geraten in den Alltagsstress. Emotional zu handeln, gehört zu uns allen dazu. Aber was passiert, wenn die Situation so festgefahren ist, dass man nicht mehr die Kraft hat, sie alleine zu lösen? Hilflosigkeit und Demotivation machen sich breit.

Das kann alle Gründe haben. Unzufriedenheit, Sorgen, Stress, Missverständnisse, uvm. Wir alle haben täglich rund um uns herum, beruflich oder privat damit zu tun.

Zu helfen Sichtweisen zu ändern und sich in die Lage anderer zu versetzen oder gar besser zu kommunizieren. Es ist oft ja auch nicht einfach, die richtigen Worte zu finden. Man macht sich transparent, muss über Gefühle sprechen; keine leichte Aufgabe. Oft ist es einfacher mit Außenstehenden zu sprechen.

Deshalb habe ich zusätzlich die zertifizierte Weiterbildung der Wirtschaftsmediation vor ca. 3 Jahren gemacht. Ein harter Begriff, hinter dem so viel positive Energie mit einfachen Mitteln steckt. Es muss nicht immer zum Äußersten kommen. Man kann so viele Themen direkt angehen, bevor es eskaliert.

Wenn die Situation aber zu sehr festgefahren ist und eine Lösung alleine nicht mehr in Sicht ist, bin ich auch im Falle einer Mediation Ansprechpartner.

Um meine Selbstständigkeit auszubauen und Assistenz, Konfliktmanagement und Kommunikation zu vereinen, war es die perfekte Weiterbildung.